Kategorien
Investment

Landeshauptstadt Düsseldorf – eine der Top 5 Bürostandorte

Düsseldorf - Die Landeshauptstadt am Rhein bietet vielfältige Entwicklungspotenziale

Düsseldorf – Landeshauptstadt am Rhein

mit vielfältigem Entwicklungspotenzial. In die Region fließt nicht nur die höchste Summe an ausländischen Direktinvestitionen, sie hat gleichzeitig die zweithöchste Arbeitsplatzdichte Deutschlands. Damit gehört Düsseldorf zu den Top 5 Bürostandorten Deutschlands.

Darüber hinaus kommt Düsseldorf auch politisch eine wichtige Bedeutung zu. Die Stadt ist Sitz des nordrhein-westfälischen Landtages und damit das administrative Zentrum des bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands.

Düsseldorf - Die Landeshauptstadt am Rhein bietet vielfältige Entwicklungspotenziale

Goethe Zitat
zu Düsseldorf

Ein frei stehendes geräumiges Haus, in der Nachbarschaft von weitläufigen Gärten, im Sommer ein Paradies, auch im Winter höchst erfreulich.

In den verschiedenen Quartieren von der Innenstadt über das Bankenviertel und die „Kö“, bis hin zum Medienhafen – es besteht ein umfassendes Immobilienpotenzial für fast alle Branchen. Trotz des etablierten Standortes bieten sich auch Spielräume für neue Entwicklungen. Die Bürobauflächenreserve umfasst ca. 80 ha mit aktivierbarer Eignung. Auch Umnutzungen und Umwandlungen von Flächen bieten besonders in Düsseldorf weitere Möglichkeiten zur städtebaulichen Entwicklung.

Airport Düsseldorf DUS, Rheinmetall AG, Metro Group, Henkel, Mercedes Benz, Terex, SMS Group, EON…

Viele internationale Konzerne haben in Düsseldorf ihre Zentrale für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz). Dazu gehören nicht nur Banken und Dienstleistungsunternehmen, auch das Verarbeitende Gewerbe ist am Standort präsent.

Für die zukunftsfähige Förderung der Industrie am Standort Düsseldorf entwickelten Stadt, Unternehmen und die Industrie- und Handelskammer im Jahr 2011 eine eigene Strategie. Dieser „Masterplan Industrie“ sieht vor, dass sich die verschiedenen Stakeholder in regelmäßigen Meetings zu den Herausforderungen für die Industrie am Standort austauschen. Ein Thema ist dabei auch die Immobilienverfügbarkeit und der Ausbau der Infrastruktur. Nur mit einer angepassten Immobilienstrategie ist die Stadt für zukünftige Herausforderungen gerüstet.

Neben der Industrie ist Düsseldorf auch als Mode- und Beautystandort international bekannt. Dies spiegelt sich auch in der Flächenverwendung wider. Es gibt zahlreiche Showrooms und Messeflächen werden für große Modeevents und Fachveranstaltungen genutzt.

Besonderen Wert legt die Stadt auf Innovation und Zukunftsorientierung. 2019 kündigte die Euref AG an, in Düsseldorf einen Innovationscampus entstehen zu lassen. Themenschwerpunkt ist die „Mobilität der Zukunft“. Das Unternehmen betreibt in Berlin bereits erfolgreich einen Campus mit Fokus auf die Themen Energiewende und Nachhaltigkeit. In Düsseldorf entsteht der Campus in direkter Nähe zum internationalen Flughafen und soll dort mit 65.000 Quadratmetern Mietfläche Raum für bis zu 2.500 Arbeitsplätze bieten. Der Innovationscampus unterstreicht das Image Düsseldorfs als Wirtschafts- und Technologiestandort und wird die Ansiedelung weiterer innovativer Unternehmen aus dem Bereich Mobility begünstigen.

Egal ob Immobilien und Gewerbeflächen in Düsseldorf-Rath oder Gewerbeparks wie in der Fichtenstraße

Die Stadt hat verschiedene Strategien umgesetzt, um der weiterhin bedeutenden Nachfrage nach Immobilien und Gewerbeflächen bei zu kommen. Einer der Schwerpunkte liegt beispielsweise im 85 ha großen Gebiet an der Theodorstraße in Düsseldorf-Rath. Dort besteht ein großes zusammenhängendes Industriegebiet, das durch Freiflächen ein enormes Potenzial bietet. Es liegt in direkter Nähe zum Düsseldorfer Messegelände, nahe der Multifunktionshalle ISS-Dome und des Flughafens. Ursprünglich sollte der Fokus hauptsächlich auf Möbelhäusern liegen, aktuell sind aber auch weitere Nutzungsmöglichkeiten im Gespräch.

Darüber hinaus wurden Gewerbeparks wie in Düsseldorf-City / Fichtenstraße entwickelt, bei denen über 100.000 qm Nutzfläche zur Verfügung stehen, oder Düsseldorf-Süd/Bonner Straße mit ca. 160.000 Quadratmetern. Besonders kleinere Betriebe (KMU) profitieren vom eingeschränkten Flächenpotenzial in städtischen Gewerbegebieten. Kleinere Flächen werden von Start-ups im Anfangs- und Expansionsstadium genutzt. Dabei sind besonders Coworking Spaces und Inkubatoren gefragt, wofür die Stadt über 85.100 Quadratmeter flexibler Flächen bietet. Der aktuelle Bestand an Büroflächen beläuft sich auf rund 9,23 Millionen Quadratmeter bei einer Leerstandsquote von 7,2%. Bei den Gewerbeflächen belaufen sich die durchschnittlichen Mietpreise auf 4,50 bis 7,00 Euro pro Quadratmeter.

Neben klassischen Büroflächen ist sind auch moderne Raumentwicklungskonzepte präsent. Am früheren Rheinhafen hat sich eine eindrucksvolle Mischung an alter und neuer Architektur etabliert. Der sogenannte Medienhafen ist Standort von vielen Unternehmen aus dem Bereich Mode, Kunst und Kommunikation. Besonders die Gehry-Bauten aus dem Jahr 1999 stechen heraus und sind seitdem eines der Wahrzeichen der Stadt. Sie bieten mehr als 18.000 Quadratmeter Büroflächen für Werbe- und Mediaagenturen.

Ein bedeutender Standortfaktor ist die verkehrsgünstige Lage der Landeshauptstadt

Ein weiterer bedeutender Standortfaktor ist die verkehrsgünstige Lage inmitten von NRW und gleichzeitig mitten in Europa. Mit dem großen internationalen Flughafen ist die Region auch an das internationale Verkehrsnetz angebunden.

Insgesamt zeichnet sich Düsseldorf durch seine vielfältigen Flächenpotenziale aus, bietet einen diversifizierten Branchenmix und ist besonders strategisch attraktiv gelegen.

Wir haben die passenden Büroflächen für Ihr Unternehmen

Die Spezialisten für Vermietung & Verkauf

Gewerbeimmobilien
Mehrfamilienhäuser
Healthcareimmobilien
Industrieimmobilien
Spezialimmobilien

FORDERN SIE UNS